Massage für Schwangere

Massage für Schwangere » Massage während der Schwangerschaft

Massage für Schwangere

Eine Massage lohnt sich immer und gerade während der Schwangerschaft leiden viele werdende Mütter an Verspannungen, Schmerzen im Rücken und schweren Beinen. Massage für Schwangere, Massage während der Schwangerschaft

Genau hier hilft eine Massage für Schwangere die Schmerzprobleme zu lindern. Auch eine Massage während der Schwangerschaft hat mit einer ganz normalen Massage vieles gemeinsam.
Massage für Schwangere
Welche Frau möchte schon gerne in der Schwangerschaft leiden? Daher ist es auch in der Schwangerschaft das Ziel, die verspannten Muskeln zu lockern, das Wohlbefinden zu steigern und die Beweglichkeit zu verbessern.

Massage für Schwangere

Vorteile einer Massage während der Schwangerschaft
Massage für Schwangere

  • Bedingt durch die Schwangerschaftsmassage fühlt sich die werdende Mama wunderbar entspannt, was auch für ausgeglichene Momente sorgt

  • Die Massage Schwangerschaft hilft die Dehnungsstreifen zu minimieren, weil dadurch die Durchblutung gefördert und das Bindegewebe stimuliert wird. Hilfreich dabei ist zweimal täglich den Bauch mit Öl zu massieren

  • Durch die sanfte Massage lernt das Baby schon im Bauch Mamas und Papas Berührungen kennen

  • In der zweiten Schwangerschaftshälfte (20. Woche) antworten viele Babys schon mit Bewegungen und strampeln auf die Berührungen.

  • Durch die Massage für Schwangere nimmt der Partner/Mann viel intensiver an der Schwangerschaft teil

Massage für Schwangere

Massage für Schwangere

Wann sollte mit einer Schwangerschafts-Massage begonnen werden?
Massage für Schwangere

Ratsam ist, wenn schon am Anfang der Schwangerschaft mit der Massage begonnen wird, bevor sich erste Konturen am Bauch abzeichnen. So wird die Haut optimal auf die Schwangerschaft vorbereitet, damit sie die Hautveränderungen und Dehnungen optimal verkraftet. 

Massage für Schwangere

Was gibt es für Schwangerschaftsmassagen?
Massage für Schwangere

Es gibt hier verschiedene therapeutische Anwendungen: „Massage für Schwangere“. Massagen welche spezifisch auf die Massage Schwangerschaft ausgerichtet sind. Entscheidend dabei ist, dass die Massage von einer Fachperson durchgeführt wird, die sehr gut mit der Behandlung und Massage von schwangeren Frauen vertraut ist. 

Massage für Schwangere

Vorteile einer Massage während der Schwangerschaft
Massage für Schwangere

Nur mit ihrer Erfahrung und Fachwissen kann die Messeurin ganz gezielt auf etwaige Schmerzen oder Beschwerden eingehen.
 

  • Bei Schwellungen in den Beinen und Füßen helfen besonders gut Lymphdrainagen 

  • Bei Unwohlsein, Übelkeit und sonstigen Beschwerden helfen gezielte Fußmassagen in der Zeit der Schwangerschaft


Mit dem Gefühl „Alice im Wunderland“ sind Schwangerschaftsmassagen auf einem Spezialkissen eine absolute Genugtuung. Diese Art der Massage kann bis zum Ende der Schwangerschaft angewendet werden, weil dabei die Liegestellung auf dem Bauch erfolgt. Dabei ist die Wirbelsäule dann völlig entlastet. Ein weiterer Vorteil ist: Bei der Lagerung auf dem Bauch kann die Masseurin gezielt auf Schmerzen in der Nackenmuskulatur, Lenden und Becken eingehen.

Massage für Schwangere

Ab welcher Schwangerschaftswoche sollte nicht mehr massiert werden?
Massage für Schwangere

In den letzten zwei bis drei Wochen vor der Geburt sollte eine Bauchmassage nur noch sanft ausgeführt werden. Sollten sich jedoch schon die Wehen zu erkennen geben, ist es besser mit der Bauchmassage aufzuhören.

Massage für Schwangere

Massage für Schwangere